Hans Sølo & Arno Wilhelm

Sunday, April 21, 2013

Gedichte mit Musik. Das stellt sich wahrscheinlich jeder unterschiedlich vor. Man könnte meinen, da liest jemand einen Text und im Hintergrund läuft etwas Gedudel. Oder auch, die Musik dient zur Verstärkung der Handlung und plätschert Klänge imitierend daher ("Mickey Mousing"). Auf meinem gemeinsamen Mini-Album mit Arno Wilhelm geschieht jedenfalls etwas anderes.

Als ich damals angefangen habe die Texte zu vertonen, wusste ich selbst noch nicht so recht, was ich da eigentlich tue. Es hat mir zwar großen Spaß bereitet, Arnos zuvor eingesprochene Gedichte mit verschiedenen Stimmungen zu unterlegen und zu sehen, wie das seine Performance änderte, wie ich dadurch zuvor ungehörte Nuancen seiner Stimme hervorkitzeln konnte. Aber erst jetzt, wo ich die von Simon-Claudius Wystrach fertig gemischten Stücke hören kann, erkenne ich, was dadurch entstanden ist.

Statt Musik zu den Gedichten zu machen, habe ich Musik aus den Gedichten gemacht. Die Sprache steht also nicht im Vordergrund, sie steht im Zentrum der Musik, geht in ihr auf.

Das Ergebnis gefällt mir (vor allem mit Kopfhörern) ausgesprochen gut. Ich bin sehr gespannt, wie andere Menschen das sehen werden. Die CD gibt es jedenfalls ab dem 27. April bei unserer Releasekonzertlesungswortungetümsfeier im KussKuss und danach immer bei Arno oder mir.

Arno Wilhelm & Hans Sølo

Friday, April 05, 2013

Ich freue mich nach langer Zeit endlich wieder eine neue CD ankündigen zu können: Ein gemeinsames Mini-Album mit Arno Wilhelm. Wir feiern die Veröffentlichung am 27. April um 20 Uhr im äußerst gemütlichen KussKuss in Neukölln mit einer Mischung aus Konzert und Lesung und freuen uns auf zahlreiche Gäste!
Arno hat mich Ende 2010 gefragt, ob ich Lust hätte für ein paar seiner Gedichte Musik zu schreiben. Ich konnte mir zwar in dem Moment noch nicht so recht vorstellen, wie das funktionieren soll, fand aber die Idee spannend Musik für etwas zu schreiben, das bereits vorgegeben ist. (Ich würde mich auch gerne mal an Filmmusik versuchen...) Außerdem habe ich die Gelegenheit genutzt um Musik zu schreiben ohne mir um Instrumentierung oder mögliche Live-Umsetzungen Gedanken machen zu müssen.

Das Mini-Album enthält sieben kurze Stücke - fünf Gedichte mit Musik, ein instrumentales Stück und ein gesungenes Gedicht. Die ersten fünf, basierend auf einem Gedichtezyklus, entstanden 2010 und 2011. Eigentlich sollte die CD auch schon längst fertig sein. Leider habe ich als Student nicht die Zeit soviel Musik zu machen, wie ich es gerne täte. Im letzten Frühling habe ich dann stattdessen einem gewissen Jack Rodman geholfen und die IG Streichmetall für die zweite Auflage von Silence aufgenommen. Im Sommer und Herbst entstanden dann die letzten beiden Stücke.

Als Gäste werden Julia und Rainer von der IG Streichmetall und Katharina zu hören sein. Mehr will ich jetzt noch nicht verraten. In Zeiten, in denen Musik immer und überall digital verfügbar ist, habe ich beschlossen einfach mal keine Hörproben vorab ins Internet zu stellen. Das Album soll überraschen und für sich sprechen, wenn es fertig ist.


Tracklist:

1. Sehnsucht

2. Durchs tiefste Tal

3. Hochmut

4. Meine nächste große Liebe

5. Für Dich


6. Charango Song

7. Ich hab geträumt ich war