Playin' Hard To Get

Thursday, July 29, 2010

Beim gestrigen Kurzfilmabend im Babylon war dies eindeutig mein Favorit. Ob die Pointe jetzt vorhersehbar ist oder nicht, darüber mag man streiten. Ich fand die Idee jedenfalls musikalisch brillant umgesetzt. So ausdrucksstarken Jazz sieht man selten...



Von der Schwierigkeit Musiker zu Finden + Das perfekte Brot # 2

Saturday, July 24, 2010

Butter + Tomate + Salz + Pfeffer. So lautet das mit absoluter Mehrheit gewählte perfekte Brot. Die anderen Brote hatten quasi gar keine Chance.

Abgesehen von guten Broten suche ich derzeit eigentlich Musiker in Berlin, mit denen ich ein paar Lieder von Silence auch live umsetzen kann. Zu dem Zweck habe ich jetzt schon Anzeigen in vier Unis, vor die beiden Neuköllner Szenekneipen um die Ecke und sogar in den örtlichen Edeka gehängt. Dass da jemand drauf antwortet erwarte ich nicht wirklich, aber einen Versuch ist es ja wert. Die modernere Alternative sind natürlich Anzeigen über das Internet. Da gibt es verschiedene Angebote, Bandster erscheint mir davon am nützlichsten. "Musiker in deiner Stadt" dagegen ist ziemliche Abzocke.

Das Problem dabei ist, dass es hunderte Anzeigen à la "Johannes Bader, 21 Jahre, Gitarrist und Songwriter sucht Freunde ausprobierfreudiger Folk-Musik, die ein anderes Instrument als Gitarre spielen" gibt und kaum jemanden, der ein anderes Instrument als Gitarre spielt. Dabei würde ich doch so gerne aus Hans Solo ein Kammermusik Projekt mit Streichtrio oder ähnlichem machen.

Da bleibt wohl nur noch das gute alte Vitamin B. Dazu werde ich wohl weiterhin jede Person, die ich treffe, fragen müssen ob sie vielleicht jemanden entfernt kennt, der einmal ein Instrument gespielt hat. Ganz egal ob Bratsche, Theremin oder singende Säge.

Abgesehen davon habe ich The Pleasure of Having Warm Feet seit ein paar Tagen fertig geschrieben. Jetzt müssen Katharina und ich das noch ein bisschen üben, und sobald wir es beherrschen wird es aufgenommen und dann ist die CD fertig. Ich muss noch einen Ort finden, an dem ich zur Feier des Anlasses ein kleines Konzert spielen kann. Und vielleicht findet sich ja auch der ein oder andere Gast.

Das perfekte Brot #1

Friday, July 16, 2010

Achtung, nur noch 7 Tage um über das perfekte Brot abzustimmen!
Aber schon heute wird der Jury Preis verliehen:

Erbeer + Honig ist gerade zu dieser Jahreszeit einfach umwerfend köstlich.













Zu Shades of the City: Das haben wir an einem Abend rund um Weihnachten 08 aufgenommen. Ist also schon eine Weile her. Es ist auch das minimalistischste Stück der CD und kommt noch ohne Flötenquartet oder Ulrich-Weber-Glam-Rock-Chor aus.

Shades of the City MP3

Thursday, July 15, 2010

So eine schwierige Entscheidung. Hat mir doch der Postbote heute morgen nicht nur Simons CD mit den fertig gemischten Tracks gebracht, sondern auch das neue Sun Kil Moon Album. Jetzt weiß ich gar nicht was ich mir zuerst anhören soll.



Aber hier das wichtigste: Shades of the City für euch zum anhören und runterladen.


Statusbericht #2

Tuesday, July 06, 2010

Mittlerweile habe ich schon fünf der sieben Füssener Songs von Simon bekommen. Der letzte davon war Juli, das erste Stück, dass ich für dieses Album geschrieben habe. Dass wir jetzt gerade auch Juli haben, bedeutet dass das schon fast zwei Jahre her ist. Der erste Versuch es aufzunehmen ist jetzt auch schon eineinhalb Jahre her. Geklappt hat es erst beim vierten Versuch, irgendwann dieses Jahr. Umso mehr freut es mich, dass das Stück jetzt doch sehr schön geworden ist.

Ich hab nämlich befürchtet im Laufe der Zeit könnte ich vergessen, wie sich das Lied überhaupt anfühlen soll. Aber ich glaube das Ergebnis stimmt durchaus mit dem überein, was ich damit ausdrücken wollte. Ein wenig anders als die oft gespielte "Live-Version" klingt es aber schon. Unter anderem wegen den lustigen Geräuschen, die ich mit meiner rechts dargestellten Feedbackmaschine aufgenommen habe. 


Das Lied ist musikalisch stark inspiriert von Sun Kil Moon's Album April, eine der meiner Meinung nach besten CDs der letzten Jahre. Im Juli gibt es dazu einen Nachfolger namens Admiral Fell PromisesHier kann man sich ein paar vielversprechende Songs davon anhören.



Hier mal eine Liste aller Namen, die auf Silence neben meiner Wenigkeit zu hören sein werden:
Franziska, Magnus und Petra Bader, Katharina Gnendinger, Hansjörg Böck, Ulrich Weber, Julian Wurm, Daniel Glombitza, Simon-Claudius Wystrach (natürlich) und, sofern er sich bald hinter seinen Laptop setzt, Simeon Spengler.
Aufgenommen wurde dann an sieben verschiedenen Orten.

Und da Arno nach dem Artwork gefragt hat, hier eine kleine Skizze zu Sleep: