Well you know November has come, when it's gone away

Thursday, October 28, 2010

Im folgenden werden einige unzusammenhängende Kurznachrichten, dank fehlender Konzeption dieses Blogs als  Band-Homepage meist persönlicher Natur, ohne inhaltliche Absichten seitens des Autors, allein um die Regelmäßigkeit und Aktualität dieses Blogs zu gewährleisten, aufgezählt.

Silence
Auch wenn mittlerweile fast jeder, den ich kenne, ein Exemplar besitzt, würde ich gerne in absehbarer Zeit so etwas wie ein Release-Konzert veranstalten. Am besten in familiärer Atmosphäre, und ganz ohne Zeitdruck. Leider weiß ich nicht wo. Das heißt ich kenne natürlich schöne Orte, die sich anbieten würden, aber ich weiß nicht wie man da reinkommt. Ein paar Clubs habe ich bereits angeschrieben, aber leider sind meine Erfahrungen, dass man als aktiv musikschaffender GRUNDSÄTZLICH NIE von irgendwem je eine Antwort bekommt. Eine begründete Absage wäre eine willkommene Abwechslung.

Hans Solo goes Classical
Nach meiner Rumfragerei bezüglich Musikern hab ich doch tatsächlich vier sympathische Menschen gefunden, zwei davon spielen Cello, zwei Geige. Das freut mich wirklich sehr. Sie spielen schon etwas länger als Quintett zusammen (eine dritte Cellistin macht gerade Babypause), und haben die Tradition entwickelt vor jeder Probe erstmal zu Kochen und zu Essen. Perfekt!
Letzte Woche haben wir zum ersten mal zwei Stücke von Silence zusammen gespielt. Weitere werden Folgen, allerdings habe ich gerade gar nicht so viel Lust auf das Um-Arrangieren, weil ich schon wieder Ideen für ganz neue Stücke habe.
Bis wir zu fünft (oder mit dringend benötigtem Schlagzeug zu sechst) auf der Bühne stehen muss also noch so einiges komponiert und gekocht werden.

Warpaint
Eine kurze Erinnerung an diesen Eintrag für die Berliner: Am Montag, 1.11., ist das Konzert im Festsaal Kreuzberg, kostet 15€ und wird, da bin ich mir sicher, saugut.
Mittlerweile haben sie auch ein Album namens The Fool draußen, ich hab es mir aber noch nicht oft genug angehört um etwas dazu zu sagen.

Sehr gute Musik
Sufjan Stevens - All Delighted People

Studium
Seit einer guten Woche studiere ich jetzt Musikwissenschaft und Philosophie und bisher gefällt es mir ausgezeichnet. Gerade im musikwissenschaftlichen Institut finde ich die Atmosphäre sehr angenehm, das Haus ist sehr schön (Hegel hat da wohl mal gewohnt), und unter den Studenten gibt es natürlich einen Haufen Gleichgesinnter. Ich fühl mich gerade auch so richtig motiviert die ganze Musiktheorie in mich aufzusaugen. Nach einer Woche sehe ich auch langsam ein, dass obwohl ich nur 17 Stunden wöchentlich habe, das ganze ein großer Haufen Arbeit wird, der mich aber weder unter- noch überfordern wird.